Mobilfunk-Router ersetzt abgekündigtes GSM-Modem

100 % Funktionserhalt und beste IoT-Zukunftsperspektiven

Natürlich waren wir nicht begeistert, als das GSM-Modem abgekündigt wurde, doch INSYS icom liefert ein innovatives Nachfolgegerät und berät uns stets kompetent, beides hat uns überzeugt. Darüber hinaus haben wir gemeinsam eine zukunftsorientierte Basis für weitere Entwicklungen geschaffen, um unseren Kunden auch in den kommenden Jahren zusätzliche Mehrwerte bieten zu können.

Deshalb setzen wir weiterhin auf INSYS icom!”

Oliver Berger
Gruppenleiter – Development & Engineering Engineered Solutions
Kärcher, Winnenden

Kärcher, Winnenden

Mehrwert für Kärcher

  • 100 % Erhalt der Funktionen durch programmierbaren Router

  • 1:1-Tausch spart Änderungsaufwand

  • SPS und Verkabelung unverändert nutzen

  • Bedienung wie gewohnt

Ausgangslage

Die Steuerungen der Portal- und SB-Waschanlagen von Kärcher erzeugen zur Sicherstellung einer hohen Verfügbarkeit der Waschanlagen detaillierte Service- und Störmeldungen. Diese Meldungen werden sofort per SMS und E-Mail an den Betreiber und den Service-Mitarbeiter von Kärcher übertragen.

Besonders praktisch: Per SMS können aus der Ferne Statistikdaten der Anlagen ausgelesen und Fernwirkaktionen vorgenommen werden.

Handlungsbedarf entstand 2015: Kärcher musste für ein abgekündigtes GSM-Modem im Remote Diagnostic System RDS I Ersatz beschaffen.

Ziel

Kärcher definierte folgende Ziele:

  • Erhalt aller Funktionen
  • Ersatzgerät in den Waschanlagen 1:1 einsetzbar

  • Investitionssicherheit

  • Ausschöpfen möglicher Kosteneinsparungen und technologischer Vorteile.

Lösung

INSYS icom bot mit dem Mobilfunk-Router IMON-G100 ein – auf den ersten Blick nicht passendes – Ersatzgerät an.

Auf den zweiten Blick war der IMON-G100 das perfekte Lösung für dieses Migrationsszenario, denn er bietet die bisher genutzten Schnittstellen (RS232, je zwei digitale Ein- und Ausgänge).

Selbstverständlich wird der neue Mobilfunk-Router von INSYS icom einfach per Web-Browser über den LAN-Port konfiguriert. Damit entfällt die, bisher für die GSM-Modems notwendige, separate Konfigurationssoftware HSComm.

Das Besondere am INSYS Smart Device IMON-G100 ist die INSYS Sandbox für Edge Computing. Dies ist eine programmierbare Linux-Umgebung im Router für kundenspezifische Device Apps. Die App bei Kärcher verarbeitet Daten aus der SPS und erzeugt Meldungen sowie Pulsfolgen.

Deshalb konnten alle Funktionen des alten GSM-Modems im neuen Mobilfunk-Router per App realisiert werden:

  • Konfigurierbare Meldungstexte und Empfängergruppen

  • Konfigurierbares SMS-to-E-Mail-Gateway

  • Eingehende SMS-Steuerbefehle in Pulsfolgen umwandeln und über die digitalen Ausgänge des IMON-G100 an die SPS ausgeben

  • Meldungen als SMS und E-Mail versenden

  • “Not-Aus” detektieren und Meldung versenden

  • Fehlercodes von der SPS über RS232 empfangen und Meldungen versenden.

Fazit

“Unsere Bedingungen waren der 100%ige Funktionserhalt und die Sicherung unserer hohen Servicequalität. Unsere Servicemitarbeiter müssen die Betriebszustände der Anlagen kennen, dann wissen sie wo das Problem liegt und können schon bei der ersten Anfahrt das richtige Ersatzteil mitbringen.

Natürlich waren wir nicht begeistert, als das GSM-Modem abgekündigt wurde, doch INSYS icom liefert ein innovatives Nachfolgegerät und berät uns stets kompetent, beides hat uns überzeugt. Darüber hinaus haben wir gemeinsam eine zukunftsorientierte Basis für weitere Entwicklungen geschaffen, um unseren Kunden auch in den kommenden Jahren zusätzliche Mehrwerte bieten zu können.
Deshalb setzen wir weiterhin auf INSYS icom!”

Oliver Berger
Gruppenleiter – Development & Engineering Engineered Solutions
Kärcher, Winnenden

Angebot anfragen
Menü