IoT ist jetzt: Smart IoT Gateways auf der Hannover Messe

INSYS icom, führender Hersteller für industrielle Datenkommunikation und Vernetzung, präsentiert am Stand E07 in Halle 8, wie sich das Industrial IoT bereits jetzt mit den neuen Smart IoT Gateways umsetzen lässt.

Mit den INSYS Smart IoT Gateways lässt sich eine Vielzahl von Anwendungsfällen vom Datenerfassen über Edge Computing bis zu professioneller Fernwartung umsetzen. Sie unterstützen alle gängigen Protokolle, die je nach Branche erforderlich sind. Die Komplettlösung ist für das Industrial IoT ausgelegt und sichert so langfristig die Zukunft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen.

Als Basiselement fungieren die VPN-Router und IoT-Gateways der Serien MRX, MRO, SCR und ECR. Aufgrund ihres funktionsreichen, gehärteten IoT-Betriebssystems (icom OS), ihrer integrierten Rechenleistung für eigene Applikationen (icom SmartBox) und skalierbarer Software für Edge Computing (icom Data Suite) können sie mehr als Datenübertragung.

Neben sicheren und flexiblen Kommunikationsanbindungen bieten sie eine Fülle an Datenverarbeitungs- und Steuerungsmöglichkeiten vor Ort, z.B. als intelligenter Protokollwandler. Folglich lassen sich auch kleine Anlagen oder Bestandsanlagen (Retrofit) mit einem einmaligen Kosten-/Nutzen Verhältnis anbinden. Inbetriebnahme- und Rollout-Prozesse sowie der Betrieb der Gateways wird durch die Device-Management Lösung OAM einfach, schnell und sicher gestaltet.

Smart Energy Gateway für die Energietechnik
Das Smart Energy Gateway verbindet EEG-Anlagen, Netzstationen und Leitstellen sicher und flexibel miteinander, z.B. über IEC 60870-5-101/104. Einfache Automatisierungsaufgaben können ohne Einsatz kostenintensiver Steuerungstechnik gelöst werden. INSYS icom zeichnet sich durch ein umfassendes Know-how im KRITIS-Umfeld aus und ermöglicht, die Netzstabilität, die Versorgung von Kunden und die Erlöse von EEG-Anlage zu sichern.

Smart Machinery Gateway für den Maschinenbau: OPC UA
Das Smart Machinery Gateway macht Maschinen und Anlagen sicher, kosteneffizient und dauerhaft fit für Industrie 4.0. Es integriert etablierte Industrieprotokolle wie z. B. OPC UA oder Siemens S7/S5. Darüber hinaus können Prozesse vernetzt werden, um Zeit zu gewinnen und Kosten zu sparen. Durch die Flexibilität der Lösung lassen sich die Daten der Maschinen allen relevanten Stakeholdern zur Verfügung stellen, wobei IT-Sicherheit und Datenschutzanforderungen eingehalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Menü