Photovoltaik-Management für Kleinerzeuger und Energieparks

#EZA-Regler #Direktvermarktung #Fernwirkanbindung

Inbetriebnahme, Betrieb und Direktvermarkung für PV-Anlagen als Standardlösung

Der hohe Grad der Standardisierung bietet in Kombination mit den flexiblen Lösungen zur Datenkommunikation von INSYS icom eine günstige und zuverlässige Lösung, die Strom aus erneuerbaren Energien rentabel macht.
Der hohe Grad der Standardisierung bietet in Kombination mit den flexiblen Lösungen zur Datenkommunikation von INSYS icom eine günstige und zuverlässige Lösung, die Strom aus erneuerbaren Energien rentabel macht.

„Durch den hohen Grad unserer Standardisierung inklusive flexibler Datenkommunikation stellen wir eine kosteneffiziente und zugleich zuverlässige Lösung bereit, die Strom aus erneuerbaren Energiequellen rentabel macht und so eine bezahlbare Energiewende erst ermöglicht.“

Michael Kondula
Geschäftsführer

deXcon GmbH, Obertraubling (D)

Modems von INSYS icom ermöglichen standartisierte Direktvermarktung, Betrieb und Inbetriebnahme von PV-Anlagen. INSYs icom Router übernehmen dabei Datenkommunikationen über getrennte Kommunikationskanäle für bspw. Betreiber und Netzbetreiber.

deXcon GmbH

Die deXcon GmbH ist innovativer Dienstleister, der auf anspruchsvolle PV-Lösungen spezialisiert ist: Ob Anwendungen mit aufwändiger Inbetriebnahme, gemischten Energieerzeugungsformen oder der Kombination aus Bestandsanlagen und Neusystemen: deXcon bietet interdisziplinäres Know-How für Protokollintegrationen, Zertifizierung, Einspeisemanagement und Direktvermarktung.

Aufwand durch heterogene PV-Umgebungen

Bis Photovoltaik-Anlagen zuverlässig und wirtschaftlich arbeiten, sind Hürden zu nehmen: Förderungen hängen an harten Terminvorgaben für die Inbetriebnahme oder Kapazitätserweiterungen durch zusätzliche Neuanlagen sorgen für Schnittstellenbedarf zu zertifizierten Reglern von Bestandssystemen. Häufig ergeben sich daraus spezielle Anforderungen, etwa wenn die Fernwirktechnik mit mehreren Netzbetreibern kommunizieren muss, die Direktvermarktung jedoch zentral erfolgt. Diese Situation gilt es zu entzerren und eine Standardisierung einzuführen, damit auch große Energieparks und verschiedene Energieerzeugungsformen höchst effizient kombiniert werden.

Standardisierte Komplettlösung

Grundlage sind standardisierte Schaltschränke der deXcon GmbH, die auf einheitliche Schaltbilder, Schnittstellen und Konfigurationen zurückgreifen. Das ermöglicht es, verschiedene Energieerzeugungsformen und Abnahmeoptionen bedarfsgerecht und doch standardisiert zu kombinieren und vor allem schnell zu realisieren. Router von INSYS icom übernehmen die Datenkommunikation: Datenaustausch zwischen Wechselrichtern, Solarloggern und Steuerungen der Anlagen; dazu Fernzugriff für die Wartung durch den Betreiber, oder aber die Fernabschaltung durch den Netzbetreiber. Schließlich kommt die Aussteuerung für die Direktvermarktung des erzeugten Stroms an der Strombörse hinzu. Je nach Zweck kommen verschiedene VPN-Konstellationen mit getrennten, verschlüsselten Kommunikationskanälen zum Einsatz. Die standardisierten Schaltsysteme ermöglichen, dass die komplette Router-Konfiguration auch für sehr viele Anlagen durch eine Software automatisiert generiert wird.

Automatisiertes PV-Anlagenmanagement

Die interdisziplinäre Expertise im Bereich PV-Anlagensteuerung inklusive vor- und nachgelagerter Prozesse ist ein Schlüsselvorteil, den die deXcon GmbH ihren Kunden bietet. Durch die standardisierte und gut skalierende Integration der Datenkommunikationslösungen von INSYS icom entsteht eine integrierte Gesamtlösung. Diese nimmt Kleinerzeugern zahlreiche Risiken, und bietet für große Anbieter einfache, kostengünstige Skalierung in Richtung einer integrierten Steuerung für ganze Energieparks.

Kontaktieren Sie uns!

Sie möchten mehr zu dieser Anwendung erfahren? Ein Business Case in dieser oder einer ähnliche Form passt auch zu Ihrem Unternehmen? Kontaktieren Sie uns gerne und unsere Experten melden sich schnellstmöglich bei Ihnen.

Menü