Rhebo GmbH

Cybersicherheit verknüpft mit leistungsstarker Datenerfassung in der OT

null
Funktionsvielfalt auf einem Gerät

Rhebo bietet Echtzeit-Erkennung und Meldung von Cyberangriffen, Schwachstellen, technischen Fehlerzuständen und anderen Kommunikationsänderungen in der OT.

null
Rhebo: OT-Cybersicherheit und -Verfügbarkeit

Kombination aus IoT-Anwendungen, OT-Monitoring und Anomalieerkennung auf leistungsfähigen Smart Devices von INSYS icom

null
INSYS icom: Die Verbindung zwischen IT und OT

INSYS icom entwickelt und fertigt intelligente Industrie-Router, die als Gateways die Kommunikation zwischen OT und IT ermöglichen.

Integrierte Cybersicherheit für die gesamte Operational Technology (OT)

Rhebo Industrial Protector ergänzt die Datenerfassungs- und Datenverarbeitungs-Funktionen der INSYS icom Smart Devices um Funktionen der OT-Cybersicherheit und des Network Condition Monitoring. Das Netzwerkmonitoring mit Anomalieerkennung analysiert fortlaufend, passiv und rückwirkungsfrei die Kommunikation innerhalb der OT.

Jegliche Veränderungen (Anomalien) in den Kommunikationsmustern – wie Cyberangriffe, Manipulationen, Schwachstellen und technische Fehlerzustände – werden in Echtzeit identifiziert, bewertet und gemeldet. Zusätzlich liefert Rhebo Industrial Protector detaillierte Informationen zur Netzwerkqualität und -leistung. Alle Details zu Vorfällen werden für eine zielgerichtete Ursachenforschung gespeichert und können für die Prozessoptimierung und vorausschauende Wartung genutzt werden.

Zusammen mit der detaillierten Netzwerkkarte erhalten Betreiber kritischer Infrastrukturen KRITIS) und automatisierter Fertigungen jederzeit einen vollständigen Einblick in den aktuellen Sicherheits- und Verfügbarkeitszustand ihrer Operational Technology.

Anomalieerkennung mit dem Rhebo Industrial Protector

Rhebo Industrial Protector ist ein speziell für industrielle Netze entwickeltes Netzwerkmonitoring mit Anomalieerkennung. Mittels innovativer Deep-Packet-Inspection-Technologie wird die Kommunikation bis auf Inhaltsebene analysiert, um auch Änderungen auf Funktions- oder Wertebene zu erkennen. Netzbetreiber werden in Echtzeit über verdächtige Kommunikation und Veränderungen in den Kommunikationsmustern informiert – selbst bei bislang unbekannten Gefährdungen wie Zero-Day-Schwachstellen und neuartigen Angriffsmustern. Alle Details werden im universellen PCAP-Format für die sofortige, forensische Analyse bereitgestellt.

Betreiber von OT und ICS (Industrial Control System) profitieren:

  • Sofortige und vollständige Sichtbarkeit vom OT-Netzwerk bis zum einzelnen Gerät durch systemweite Asset Discovery & Inventory.
  • Schnelle Abwehr von Cyberangriffen, Spionage und Schadsoftware durch industrielle Anomalieerkennung und Threat Detection.
  • Steigerung der Anlagenverfügbarkeit durch Network Condition Monitoring auf technische Fehlerzustände und Fehlkonfigurationen.
  • Kontinuierliche Bewertung von Risiken und Sicherheitsmaßnahmen (z. B. nach IEC 62443) durch Verhaltensanalyse aller Netzwerkaktivitäten und Aufzeigen bestehender Schwachstellen.
  • Integration der OT in das ganzheitliche System zur Angriffserkennung nach IT-Sicherheitsgesetz 2.0.

Ansprechpartner

Leiterin Vertrieb Channel DACH

T: +49 151 14786688

sschenk-bedraoui@insys-icom.de

Inside Sales

T: +49 341 393790-204

anne.graetz@rhebo.com

Wir helfen Ihnen gerne.

T: +49 941 58692-661

support@insys-icom.de

Menü