Sichere Kommunikation für PV- und Windenergieanlagen

Sichere Kommunikation für PV- und Windenergieanlagen

Regensburg, 23.09.2020 – Die konstante Anlagenverfügbarkeit und die Versorgungssicherheit sind das A und O im Bereich kritischer Infrastrukturen (KRITIS) – bei Windkraft- und PV-Anlagen, BHKW und virtuellen Kraftwerken. Umso wichtiger sind eine sichere Datenübertragung und ein kontinuierliches Monitoring.

Anna Wels
Vice President Sales Direct icom ppa.

Alle 8 Sekunden wehrt die Firewall der INSYS icom Router einen Hackerangriff ab. Cybersicherheit und Verfügbarkeit der Anlagen sind bei Energienetzen, Wasserversorgung oder anderen Bereichen der kritischen Infrastruktur oft der entscheidende Knackpunkt. Betreiber möchten Cyberangriffe sowie technische Störungen auf ihre ferngesteuerten Energieanlagen in Echtzeit erkennen. Nur so können sie notwendige Maßnahmen zielgerichtet ergreifen und Anlagen absichern. „Der Schlüssel zu diesem Ziel sind Fernwarten, Fernsteuern und Zustandsüberwachung – unsere Expertise in diesem Bereich haben wir in vielen Fällen eingebracht“, sagt Anna Wels. So trage man seinen Teil dazu bei, die Netzstabilität, die Versorgung von Kunden und die Erlöse von EEG-Anlagen zu sichern, betont die Prokuristin und Vice President Sales Direct des Geschäftsbereichs INSYS icom.

Doch was bedeutet dies konkret? Mit seinen Industrieroutern und IoT-Gateways inklusive Device Management und VPN Server bindet das Unternehmen mit Hauptsitz in Regensburg Leittechnik und EEG-Anlagen KRITIS-konform an. Neben der gesicherten Datenverbindung zwischen den EEG-Anlagen, Ortsnetzstationen und Leitstellen der Direktvermarkter oder Netzbetreiber ermöglichen diese eine Schwellwert-Überwachung mit Alarmierung. Zudem ist die Wartung oder Steuerung der Anlagen aus der Ferne möglich.

„Neben den klassischen Anwendungsgebieten haben wir den Bereich Energiemanagement zur Erfüllung der DIN EN ISO 50001 für uns entdeckt“, sagt Wels. Hintergrund ist, dass der bewusste und effiziente Umgang mit Energie im privaten wie auch im Geschäftsumfeld eine immer wichtigere Rolle spielt. Denn das Wissen um Verbräuche von Maschinen, Anlagen oder Gebäuden eröffnet nicht nur deutliche Einsparpotenziale. Eine erhöhte Wettbewerbsintensität sowie staatliche Anforderungen hinsichtlich der Energieauditpflicht aus dem neuen Energiedienstleistungsgesetz EDL-G oder der Steuerrückerstattung nach § 10 StromStG (“Spitzenausgleich”, SpaEfV) machen ein Energiemanagement für viele Unternehmen zur Pflicht. „Unsere Fernwartungsrouter dienen als Basis für ein effizientes Energiemonitoring von Maschinen und Anlagen. Sie erfassen die Daten automatisch und schicken diese zur Auswertung an ein Energiemanagement-Portal“, betont Wels. Das zeitintensive und fehleranfällige Ablesen per Hand gehöre somit der Vergangenheit an.

Apropos Vergangenheit: Das Credo bei INSYS icom lautet „wer rastet, der rostet.“ Deshalb stellen die Experten für industrielle Datenkommunikation und Vernetzung ihre Router und Gateways regelmäßig auf den Prüfstand und passen sie an die Bedürfnisse des Marktes an. Die modulare Router-Serie MRX sei hierfür die ideale Ausgangsplattform, betont die Prokuristin. So habe man Ende 2019 einige Einsteckkarten, die kostengünstige Updates auf zukünftige Standards ermöglichen, entwickelt: Die MRcard I/O mit analogen und digitalen Ein- und Ausgängen sowie die MRcard Fiber für die Glasfaser-Anbindung. Die Entwicklungsabteilung beschäftigt sich zudem bereits mit Themen wie LoRa oder 5G. Die Betriebswirtin verweist hier auf die Unternehmensstrategie, die eher auf Langzeitbeziehung als auf kurzen Flirts beruht: „Ziel ist es, langfristig zuverlässige, sichere Produkte anzubieten, die technologisch auf dem neuesten Stand sind“, sagt IT-Expertin Wels.

Dieser Artikel wurde ursprünglich im „Kompendium 2021“ der Energy 4.0 veröffentlicht:

Das könnte Sie auch interessieren

Anna Wels, Vice President Sales Direct icom ppa.

„Alle 8 Sekunden starten Hacker einen Angriff auf Energieanlagen – Router von INSYS icom sind Ihr Schutzschild.“

Anna Wels ist seit der Gründung 1992 für die INSYS MICROELECTRONICS GmbH tätig. Die Diplom-Betriebswirtin (FH) ist Prokuristin und Vice President Sales Direct des Geschäftsbereichs INSYS icom. Das Unternehmen steht mit professioneller Hard- und Software sowie Managed Services für sichere Kommunikation und Vernetzung von Daten in anspruchsvollen Anwendungen.

Menü

Persönlich beraten lassen 1 Stunde kostenlos

Diskutieren Sie unverbindlich und kostenfrei mit unseren Experten über Ihre Projekte.