soffico GmbH

Vernetzung dezentraler Systeme mit Orchestra juno

Harmonisierung dezentraler Systemlandschaften

Herausforderungen

  • Verfügbarkeit einer flexiblen, ortsunabhängigen Infrastruktur
  • Zukunftssicherheit durch ‚Retrofit‘ von Bestandssystemen auf aktuelle Standards
  • Zentrale Bereitstellung der Daten durch die Harmonisierung dezentraler Systemlandschaften
  • Minimaler Konfigurationsaufwand mit einfachen Support-Wegen
  • Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit durch robuste Systeme

Lösung mit INSYS icom und juno

„Plug and Produce“-Lösung zum Ausrollen bestehend aus INSYS icom Gateway und juno Edge Client:

  • Der juno Edge Client puffert die Daten im Falle einer Netzwerkunterbrechung und überträgt die Daten aus dem alten auf das neue Protokoll.
  • Durch die vorkonfigurierte Lösung werden Rohdaten schnell und einfach direkt an der Anlage oder Maschine vorverarbeitet, aggregiert und bereitgestellt.
  • Lokale Datenvorverarbeitung und Datenfilterung sowie Weiterleitung an übergeordnete Systeme reduzieren Netzwerk-Traffic.
  • Maschinen- und Anlagendaten werden über Standard-Industrieprotokolle integriert.
  • Die Lösung bietet KRITIS-konforme Kommunikation und sichere Fernwartung.

In der Praxis

Success Story: Anbindung von dezentralen Wasserversorgungsanlagen

Herausforderung:

Etwa 150 dezentral verteilte Wasserversorgungsanlagen sollen ihre Anlagen- und Systemdaten mit Hilfe standardisierter Protokolle an externe Kunden- und Lieferantensysteme übertragen.

Lösung:

Mit Hilfe des verteilt installierten juno Edge Clients auf den INSYS icom Gateways wird eine Umrüstung auf ‚state-of-the-art‘ Technologien erreicht. Die Daten aus den Anlagen werden lokal vorverarbeitet und in hybriden Cloud-Systemen nutzbar gemacht.

Die industriellen Gateways von INSYS icom bieten zudem eine sichere, stabile Fernwartungsfunktion, um im Notfall schnell und effizient auf Alarme zu reagieren und bei Ausfällen aus der Ferne einzugreifen. Das gehärtete Linux-Betriebssystem garantiert eine ausfallsichere, KRITIS-konforme Kommunikation zwischen den verteilten Systemen.

Kundennutzen:

  • Zukunftsfähigkeit durch Konfigurierbarkeit von außen
  • Retrofit der Bestandsanlagen auf aktuelle Standards
  • Lokale Daten-Vorverarbeitung (Datenpuffer, Filterung, Aggregierung)
  • Schnelle und reibungslose Auslieferung und Inbetriebnahme neuer Anlagen

soffico GmbH

soffico ist ein internationales Unternehmen, das individuelle und zukunftssichere Softwarelösungen entwickelt und anbietet. Das Herzstück bildet die Software Orchestra. Diese ermöglicht eine sichere, umfassende Vernetzung interner und externer IT-Systeme. Durch den Orchestra Edge Client ‚juno‘ wird zudem die einfache Anbindung dezentraler Systemlandschaften per Gateway ermöglicht.

Durch die Bereitstellung einer flexiblen, geographisch unabhängigen System-Infrastruktur und Einbindung hybrider Cloud Services werden traditionelle, lokale Systeme miteinander verbunden und Ressourcen vor Ort geschont. Durch Vor-Verarbeitung und Pufferung können große Datenmengen reduziert sowie Informationen dezentral gespeichert und unabhängig von der Lokation abgerufen werden.

Ansprechpartner

Leiterin Vertrieb Channel DACH

T: +49 151 14786688

sschenk-bedraoui@insys-icom.de

International Partner Management

T: +49 821 455901-00

rica.holzmann@soffico.de

Wir helfen Ihnen gerne.

T: +49 941 58692-661

support@insys-icom.de

Menu