Datenlogger auf dem Router

Einfache Lösung für einfache Anwendungen

Mit dem integrierten Datenlogger auf den Routern von INSYS icom erhalten Sie schnell und einfach die Daten für Ihre Nachweisführung, Fehleranalyse und Reports. Die Lösung – basierend auf der icom Data Suite – erfasst Daten, zeichnet diese auf und versendet sie als CSV-Datei. Die Werte lassen sich dann mit einem Standardprogramm (z. B. Excel) auswerten, oder bei komplexeren Anforderungen in einer Cloud oder IoT-Plattform.

Probleme erkennen und lösen – Gewinn optimieren und Profit erhöhen!

Überzeugende Stärken unserer Lösung:

  • Internetanbindung & Datenlogging
  • Konfigurieren statt Programmieren
  • Datenhoheit behalten
  • Kostenersparnis & Effizienzgewinn
  • Sehr einfache Handhabung
  • Sicherheit gegen Datenverlust

Mit unserem Router decken Sie mehrere Funktionen in einem Gerät ab. Die Beschaffung und der Betrieb der Hardware werden deutlich effizienter.

Funktionen unseres Datenloggers

Ihre Vorteile: Variable Zeitintervalle und Datensparsamkeit

Starten Sie die Datenlogging-Funktion ganz gezielt nach Ihren Anforderungen: nach dem gewünschten Zeitpunkt, nach definierten Ereignissen oder bei Überschreitung der Schwellwerte innerhalb eines Zeitraums.
Und für die Auswertung nutzen Sie ganz einfach Office Tools, zum Beispiel MS Excel.

Konfigurierbares Logging
Windowing/ Fensterfunktion
Export & Komprimieren
Analyse & Auswertung mit Office Tools

Datenlogger im Einsatz

Praxisbeispiele

Reporting

Ausgangslage:

Beste Trinkwasserqualität ist für Wasserzweckverbände oder Betreiber von Pumpwerken von höchster Bedeutung. Sie müssen das Trinkwasser ständig überprüfen und die einwandfreie Qualität nachweisen.

Die Lösung:

Täglich wird eine Logdatei mit Messwerten der Messstationen verschickt und ein Report in Excel erstellt. Ein Zusatzvorteil: Wird der Schwellwert eines Schadstoffes überschritten, kann direkt in der icom Data Suite eine Alarm E-Mail mit den Daten der letzten 30 Minuten verschickt werden.

Nachweisführung

Ausgangslage:

Ein Anbieter stellt seinen Kunden mobile Heizcontainer für die Beheizung von Baustellen bereit und garantiert ihnen Frostschutz über den Winter, um kostspielige Frostschäden am Bauwerk zu verhindern.

Die Lösung:

Die icom Data Suite zeichnet die Temperaturwerte mehrerer Räume im 30-Minuten-Takt auf und überträgt die Datenlogs an einen FTP-Server. Der Anbieter kann seinen Kunden so einen Nachweis für den Service erbringen und alarmieren, wenn ein Schwellwert überschritten wurde.

Menü