Überwachung und Fernabfrage von Probenehmern

Embedded-Mobilfunkrouter für kleinsten Bauraum

„Unsere P6L müssen durch einen Kanaldeckel in der Straße passen. Im Gehäuse hatten wir schon Platz für ein Linux-Board und einen Industrie-PC geplant – dann haben wir den embedded-Mobilfunkrouter QLM von INSYS icom gefunden und sind jetzt wirklich ganz glücklich.

Tobias Wannenmacher
MAXX Mess- und Probenahmetechnik GmbH, Rangendingen

Mehrwert für die MAXX Mess- u. Probenahmetechnik GmbH

  • Softwareinstallation auf Kunden-PC entfällt

  • Online Datenauswertung und -visualisierung

  • Speicher im Router für Daten und Analysesoftware

  • Router mit höchsten Sicherheitsstandards

Ausgangslage

MAXX Mess- und Probenahmetechnik GmbH ist einer der größten Probenehmerhersteller der Welt. Bei MAXX stehen Wasseranalyse und Gewässergüte im Mittelpunkt.

Bei der Entwicklung des tragbaren Kompaktgeräts P6 L war der Bauraum für die komplette Datenkommunikationstechnik und für den Datenlogger auf die Größe von ein paar Streichholzschachteln begrenzt.

Zudem sollte auf die Daten im Datenlogger über einen Browser zugegriffen werden können damit Kunden keine separate Software zur Fernvisualisierung installieren müssen

Ziel

Im Projekt sind folgende Anforderungen an den Mobilfunk-Router formuliert:

  • sehr klein da knapper Bauraum
  • hohe Sicherheitsstandards
  • gängige Protokolle
  • robust und industrietauglich
  • SMS-Funktion auch bei sehr geringen Feldstärken in unterirdischen Kanälen
  • stromsparend für energieautarke Anwendung in batteriebetriebenen Probenehmern
  • GUI als Web-Interface; kundenseitg darf keine separate Software installiert werden (Pflegeaufwand!)
Lösung

Die INSYS Smart Devices der QLM-Baureihe erfüllen als Einplatinen-Router alle Anforderungen und bieten darüber hinaus viele Vorteile:

1. Überwachung der Kühlung der gelagerten Proben
Die portablen Probenehmer werden in Abwasserkanäle eingesetzt und kühlen die entnommenen Proben. Die Kühltemperatur wird überwacht und Störungen werden sofort gemeldet.

2. Entstörung bei Bedarf spart teure Routinekontrollen
Störungen bei Ansaugung, Spülung oder Akku werden über E-Mail oder SMS gemeldet. Servicetechniker fahren die Probenehmer nur noch bei Bedarf an. Routinekontrollen mit Straßensperrungen entfallen.

3. Keine Softwareinstallation beim Kunden
Der Mobilfunkrouter wird über ein Web-Interface konfiguriert. Deshalb entfallen auf Kundenseite die Kosten für Software-Installation und -Updates.

4. Auswertung und -visualisierung im (!) Router
Die Software maxxwareConnect läuft in der Sandbox des embedded Routers in einer sicheren Linux-Umgebung und visualisiert die Messdaten in einem Web-Server – für den Fernzugriff genügt ein Browser.

5. Flexibilität für Sonderfunktionen
In der Sandbox des Routers können kundenspezifische Programme und Skripte schnell und einfach realisert werden.

6. Fernzugriff über virtuelles Display
Jeder Kunde kann von überall her mit sicheren VPN-Verbindungen auf den Probenehmer zugreifen und bekommt seine gewohnte Probenehmer-Oberfläche auf seinen PC “gestreamt”.

7. Mobilfunk plus sehr hohe Sicherheitsstandards
Der QLM-Router hat alle Sicherheitsfeatures onboard: u. a. eine integrierte Firewall, Verschlüsselung per VPN (OpenVPN, IPsec, PPTP).

8. Router, Datenlogger und IPC in einem Gerät
Neben der Basis-Router-Funktion, welche sämtliche moderne Kommunikationsprotokolle unterstützt. Die Sandbox macht zusätzliche Controller überflüssig.

9. Development Board zur Evaluierung
INSYS icom stellt ein passendes Entwicklungs-Board, eine kostenlose SW-Entwicklungsumgebung mit Beispielprogrammen und individuelle Schulungen bereit.

Fazit

„Unsere P6L müssen durch einen Kanaldeckel in der Straße passen. Im Gehäuse hatten wir schon Platz für ein Linux-Board und einen Industrie-PC geplant – dann haben wir den embedded-Mobilfunkrouter QLM von INSYS icom gefunden und sind jetzt wirklich ganz glücklich.
Mit dem QLM haben wir Router, Web-Server, Störmelder, Datenlogger und Industrie-PC platz- und energiesparend in einem Gerät.

Sogar die Kollegen in der Fertigung haben einen Vorteil, weil der gewonnene Bauraum die Montage erleichtert.
Auch wenn es beim P6L zuerst ‘nur’ eine Platzfrage war: Den QLM-Router werden wir unseren Kunden in jedem Probenehmer anbieten!”

Tobias Wannenmacher
MAXX Mess- u. Probenahmetechnik GmbH, Rangendingen

Angebot anfragen
Menü