Condition Monitoring und Steuerung von Rechenzentren

Schnelle VPN-Verbindungen über ADSL und HSPA

„Einer der wichtigsten Punkte ist das innovative Verbindungsmanagement der Geräte: Erstens die selbständige Überwachung der VPN-Verbindung und zweitens deren sofortiger Wiederaufbau nach einem Verbindungsabbruch.”

Dipl.-Ing. Bernd Steinkühler
Geschäftsführer von CPI

Mehrwert für das CPI (Correct Power Institute)

  • Permanentes Condition Monitoring

  • Externe Alarmierung durch SMS oder E-Mail

  • Verbingungen effektiv überwachen

  • VPN-Verbindungen nach Abbruch automatisch wieder aufbauen

Das Correct Power Institute für technische Sicherheit und rationelle Energieanwendung (CPI) mit Sitz in Marsberg, ist ein 2004 gegründetes Ingenieurbüro. CPI realisiert Rechenzentren von 100 kW bis 24 MW mit Konzepten zur Einsparung monetärer und energetischer Ressourcen bis hin zum ausfallsicheren Design, dem sogenannten Zero Defect Datacenter Design (zD3).

Die Kleinrechenzentren Datacenter-in-a-Box benötigen für die Bereitstellung einer hochverfügbaren IT-Infrastruktur in jedem beliebigen Gebäude oder Raum nur Wasser und Strom.

Sie sind unabhängig von gebäudespezifischen Kühl- und Brandlöschsystemen und können als schallgedämpfte Version direkt im Büro installiert werden.

Die Überwachung aller eingesetzten Komponenten ermöglicht tiefgehende Analysen, die CPI seinen Kunden wie Filialgeschäfte, staatliche Sicherheitsorgane und Banken, als After-Sales-Service “Cloud-Power-Monitoring” anbietet. CPI betreibt dafür ein TÜV-zertifiziertes Rechenzentrum.

Menü