Fernwartung

Fernwirken und fernwarten

Fernwartung

Statt bei jeder Fehlermeldung einen Techniker loszuschicken, der vor Ort nach dem Rechten sieht, können Sie per Fernwartung schnell und effizient auf Alarme reagieren und bei Ausfällen eingreifen. So setzen Sie Ihr Personal effizienter ein und verkürzen die Stillstandszeiten. Das verbessert die OEE (Overall Equipment Effectiveness).
Die hohen Anforderungen solcher Anwendungen erfüllen unsere ganzheitlichen Lösungen: Zuverlässigkeit, Sicherheit und Fehlertoleranz stehen an erster Stelle. Aber auch Flexibilität bei der Wahl der Kommunikationskanäle sowie Unterstützung von Datenverarbeitung und -übertragung sind unabdingbar.

Fernwartungs-Router von INSYS icom erfüllen all diese Ansprüche – und sie bieten noch mehr: Mittels vorinstallierter Assistenten und integrierter Apps vereinfachen sie die Nutzung komplexer Funktionen und zahlreicher Optionen. Hersteller von Maschinen und Anlagen können auf diese Weise innovative Service-Modelle realisieren, Anwender profitieren bei Zustandsüberwachung und Remote Access von der höheren Effizienz und Funktionsvielfalt. Lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schreiben Sie uns einfach eine Nachricht. Unsere Experten beraten Sie gerne.

Kosteneffizienz und höhere Produktivität

Ein wesentlicher Vorteil von Fernwartung und Fernwirktechnik ist die Kostenersparnis. Konfiguration, Updates und Wartung – bei entfernten Anlagen ist jede dieser Tätigkeiten eines Technikers zusätzlich mit Reiseaufwand behaftet. Der umfasst die Reisekosten sowie die Reisezeit, im Fall einer Störung kommen noch die Schäden aus einem ungeplanten Stillstand hinzu.
Fernwartungs-Router, die ein Condition Monitoring sowie Remote Access ermöglichen, reduzieren Personalaufwand und Stillstandszeiten enorm. Bereits nach kurzer Zeit haben sich die Kosten für eine Fernüberwachung und -steuerung amortisiert.

Remote Access als Umsatzbringer

Remote Access

Zwar bieten alleine schon Teleservice und Fernwartung die Chance zu enormen Effizienzsteigerungen. Doch kontinuierliche Zustandsüberwachung und Fernwirktechnik können auch dazu genutzt werden, entfernte Anlagen und Geräte in ein (industrielles) Internet der Dinge (IoT/IIoT) einzubinden. Damit lassen sich zusätzliche Mehrwerte generieren, beispielsweise durch datenbasierende Prozess-Optimierungen. Für Maschinenbauer und Dienstleister in der Industrie ergeben sich aus dem Fernkundendienst interessante Geschäftsmöglichkeiten.

Sicherheit & Zuverlässigkeit

Öffentliche Netze, wie Internet und Mobilfunknetze, sind unter Cybersecurity-Aspekten grundsätzlich als unsicher anzusehen. Dementsprechend muss ein Fernzugriff über solche Kanäle besonders abgesichert werden. Insys-Router unterstützen den Einsatz von VPN-Diensten, arbeiten mit Benutzer-Authentifizierung und starken Sicherheitszertifikaten, um ein unerlaubtes Eindringen zu verhindern.

Anwender müssen aber auch sicher sein, dass die entfernten Router jederzeit erreichbar sind. Die Zuverlässigkeit der Verbindung ist daher von der Sicherheit nicht zu trennen. Bricht die Verbindung ab und kann nicht mehr hergestellt werden, muss die Fehlerbehebung vor Ort erfolgen – mit entsprechend hohem Aufwand für Personal- und Reisekosten.

Flexibles Anwendungsspektrum für Fernwartungs-Router

Ein wesentlicher Faktor für die Automatisierung von Fabriken, Gebäuden und Anlagen ist die reibungslose Kommunikation zwischen Steuerung, Geräten und Maschinen. Zunächst beschränkt auf lokal, geschlossene Netzwerke, haben sich schnell standortübergreifende Zugriffsmöglichkeiten per Router etabliert.

Aus der Praxis

Sie sind an unseren Lösungen interessiert? Kontaktieren Sie uns!

Menü

Kauf auf Probe mit

65,- € Rabatt!

Testen Sie einen unserer Router und die icom Data Suite 6 Wochen kostenlos.

Wenn Sie sich für den Kauf entscheiden, erhalten Sie die icom Data Suite Essential gratis.